TOP Ö 6: Nahverkehrsplan Fürth (NVP): Erschließung Mainstraße, Hafen, Golfpark West, Hardhöhe West (NE 61), Linien 125 und 126

Die Stadtverwaltung der Stadt Fürth wird ermächtigt, sich im abgeschätzten Kostenrahmen von 290.000 € pro Jahr an der Vergabe des Landkreises Fürth zu beteiligen, um die Aufstockung und Umgestaltung der Linien 125 und 126 gemäß NVP der Stadt Fürth umzusetzen (Maßnahmenvorschlag NE 61). Der Kostenrahmen ist ab 2021 jährlich in den Verwaltungshaushalt der Stadt Fürth einzustellen.

 

Die hierfür erforderlichen Änderungen der Zweckvereinbarung zwischen Stadt und Landkreis Fürth über grenzüberschreitende Buslinien sowie des Bedienungskonzepts sind voranzutreiben.

 

Für die neu zu errichtenden, umzugestaltenden oder zu erweiternden Haltestellenanlagen sind die Planungen zu erstellen und umzusetzen; konkret: Atzenhof (Wende), Atzenhof Milchhaus, Bauhof, Hafenbrücke West, Hafenbrücke Ost, Am Grünen Weg, Hansastraße. Die Haltestelle Atzenhof Milchhaus soll einheitlich gemeinsamen von den Linien 126 und 173 bedient werden. In den Vermögenshaushalt 2020 sind hierfür zunächst 55.000 Euro einzustellen.

 

Um den Busverkehr möglichst zügig und pünktlich betreiben zu können, sollen die Fahrzeuge Linien 125 und 126 mit Möglichkeiten zu Beeinflussung der Lichtsignalanlagen ausgestattet werden.