Familienstützpunkte - Bestands- und Bedarfsanalyse und Konzepterstellung; Sachstandsbericht und weiteres Vorgehen

Betreff
Familienstützpunkte - Bestands- und Bedarfsanalyse und Konzepterstellung; Sachstandsbericht und weiteres Vorgehen
Vorlage
JgA/393/2019
Art
Beschlussvorlage - SB

Der Ausschuss für Jugendhilfe und Jugendangelegenheiten nimmt den Vortrag der Koordinatorinnen zur Kenntnis und spricht sich für die Umsetzung der folgenden Maßnahmen aus:

 

  1. In der ersten Projektphase 2019 werden auf der Grundlage einer festgelegten Definition von Familienbildung Daten mit Hilfe von Experten- und Elternbefragungen zum Thema Familienbildung erhoben.

 

  1. Es wird ein „Netzwerk Familienbildung“, als eine Richtlinienvorgabe des Bayerischen Fördergebers installiert, um bestehende Angebote und Strukturen in der Stadt zu optimieren und ausweiten zu können.

 

Das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien als Träger der öffentlichen Jugendhilfe in Fürth ist nach §§ 16 ff SGB VIII verpflichtet, Leistungen zur Verfügung zu stellen, welche der allgemeinen Förderung der Erziehung in der Familie dienen. Hierzu zählen insbesondere Angebote der Familienbildung.

Um das Angebot der präventiven Hilfen bedarfsgerecht ausbauen zu können, hat der Stadtrat mit Beschluss vom 24.05.2017 bereits zugestimmt, an dem vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales geförderten Projekt „Zur strukturellen Weiterentwicklung kommunaler Familienbildung und von Familienstützpunkten“ teilzunehmen.

In der ersten Projektphase bis Ende 2019, geht es um eine umfassende Datenerhebung mit anschließender Bestandsanalyse. Parallel dazu und auch weiterführend sollen die Bedarfe an Familienbildungsangeboten ermittelt werden. Zudem wird ein Netzwerk gegründet, um das bestehende Angebot der einzelnen Träger und deren Einrichtungen untereinander zu vernetzen und weiter auszubauen.

 

Ziel und Vorgabe ist es am Ende der Projektphase (30.06.2020) ein Konzept erstellt zu haben und in der Folge entsprechend der Ergebnisse der Analyse bestehende soziale Einrichtungen als Familienstützpunkte einzurichten.

.

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

x

ja

Gesamtkosten

Städt. Eigenanteil 40.000

 

nein

x

ja

40.000

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

x

ja

Hst. 4650.XXXX

Budget-Nr. 51000

im

x

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

Beschluss des Stadtrats vom 24.05.2017