Städtische Kindertagesstätte in der Badstraße - Übernahme der Mehrkosten für den Um- bzw. Neubau

Betreff
Städtische Kindertagesstätte in der Badstraße - Übernahme der Mehrkosten für den Um- bzw. Neubau
Vorlage
JgA/407/2019
Art
Beschlussvorlage - SB
Referenzvorlage

Die Verwaltung wird beauftragt, die erforderlichen Haushaltsmittel zur Übernahme der entstandenen Mehrkosten i.H.v. 354.050 € für den Um- bzw. Neubau der städtischen Kita Badstraße zur Verfügung zu stellen.

Zu Projektbeginn wurden für den Umbau und die Erweiterung/Neubau Gesamtkosten in Höhe von 3.796.829 € kalkuliert. Dabei entfielen 1.538.819,76 € auf den Umbau und 2.258.009,24 € auf die Erweiterung bzw. Neubau. Auf der Grundlage dieser Kostenschätzung wurden seitens der Regierung von Mittelfranken zuweisungsfähige Kosten in Höhe von 3.407.147,76 € ermittelt. Insgesamt ergibt sich dadurch eine staatliche Gesamtzuweisung bzw. Refinanzierung der Kosten in Höhe von 2.790.200 €.

 

Laut Information der Soziales Wohnen Fürth GmbH ist bzw. wird es im Zuge der Errichtung des städtischen Kindergartens Badstraße zu unvorhergesehenen Mehraufwendungen kommen (s. Anlage). Die Mehraufwendungen begründen sich im Wesentlichen aus den erheblichen zusätzlichen Arbeiten im Bereich der Pfahlgründung. Aus dem vor Maßnahmenbeginn erstellten Bodengutachten war nicht ersichtlich, dass hier weitergehende Schritte nötig wären. Weitere Kostensteigerungen ergeben sich u.a. aus dem erforderlichen Einbau einer Belüftungsanlage und Berücksichtigung des Brandschutzes. Bezüglich der Kosten für die Container sei angemerkt, dass durch den Wegfall des Lagerraums, aufgrund des Einbaus der Belüftungsanlage ein, anders nicht zu deckender Bedarf besagter Lagerfläche zu schaffen notwendig war. Trotz der Einplanung eines Puffers werden dadurch gegenüber der ursprünglichen Kostenschätzung (3.796.829 €, Stand: 11.12.2017) Mehraufwendungen in Höhe von 312.050 € zuzüglich Container für Spielgeräte in Höhe von 30.000 € sowie Kosten für die Anpassung des Hausanschlusses durch die Infra in Höhe von 12.000 € entstehen, so dass sich die Gesamtkosten der Maßnahme auf 4.150.879 € belaufen werden.

 

Die Nutzungsvereinbarung zwischen der Soziales Wohnen Fürth (SoWo) und der Stadt Fürth beruht auf der Prämisse, dass die Stadt (auch) den nicht förderfähigen Eigenanteil der Errichtungskosten der SoWo übernimmt (bisher 389.681,24 €).

Aufgrund der Kostenüberschreitung müsste man die bestehende Nutzungsvereinbarung ändern, damit über eine höhere Miete die Mehrkosten in den nächsten Jahren refinanziert werden können. Um dies zu vermeiden, wird von der Soziales Wohnen Fürth GmbH nun die Übernahme der Mehrkosten in Höhe von 354.050 € durch die Stadt Fürth beantragt.

 

 

Finanzierung Haushalt

Im Haushalt sind bisher 3.799.750 € veranschlagt. Somit ergibt sich eine Deckungslücke in Höhe von 351.129 €. Dieser Betrag ist im Vollzug des Haushaltes 2019 überplanmäßig bereitzustellen.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

x

ja

Gesamtkosten

Siehe Sachverhalt

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

Aufstellung Mehraufwand