Sporthalle Max-Planck-Straße 19, 90766 Fürth, Sanierung Sozialflächen Ergänzende Projektgenehmigung - Barrierefreie Maßnahmen (Teil der Gesamtsanierung)

Betreff
Sporthalle Max-Planck-Straße 19, 90766 Fürth, Sanierung Sozialflächen - Ergänzende Projektgenehmigung, Barrierefreie Maßnahmen (Teil der Gesamtsanierung)
Vorlage
GWF/314/2019
Aktenzeichen
621-FB-2151
Art
Beschlussvorlage - SB

Von der Ausführung der Verwaltung über die Sanierung der Sozialflächen der Sporthalle Max-Planck-Straße 19, 90766 Fürth wird Kenntnis genommen.

Der Bau- und Werkausschuss befürwortet/ der Stadtrat erteilt die ergänzende Projektgenehmigung gemäß Vorlage des Baureferats. Die bisherigen Gesamtkosten von 485.000,- € (56.400,- € förderfähig) erhöhen sich um ~ 38.000,- € auf 523.000,- €.

Durch Dichtigkeitsprüfungen beim Anschließen von neuen Entwässerungsrohren unterflur kamen undichte Stellen in Regenwasserleitungen der Sporthalle unterhalb der Sanierungsflächen zum Vorschein, mit „Scherbenbildung“, die an das Netz anzuschließen waren. Die Kernsanierung wurde zur Rohbausanierung. Es mussten im Jungen- und Mädchenbereich unvorhersehbar jeweils bis zu 2 m tiefe Gräben innerhalb des Gebäudes mit Abbruch und Neubau der Bodenplatten und neuen Abwasserleitungen auf 30 m Länge hergestellt werden. Unterhalb des Plattenbelages, der zur rollstuhlfahrergeeigneten Fläche im Außenbereich umgebaut werden musste, kam eine massive Bodenplatte zum Vorschein, deren Abbruch und Entsorgung ebenfalls Mehrkosten verursachte. Die doppellagige Putz- und Installationsebene in den Duschräumen (bis 8 cm Gesamtstärke) war nicht vorhersehbar. Es entstanden Mehrkosten hinsichtlich manuellem Abbruch und erhöhtem Aufwand an Putzeinbauten.

 

Kostenaufgliederung ~ 38.000,- €

 

 

 -

Abbruch Bodenplatte und Schneidarbeiten innen, 30 lfm

 

  6.000,- €

 -

Erdaushub innen, 2 m tief, 30 lfm                 

 

  3.500,- €

 -

Abbruch und Neuverlegung Regenwasserleitung, 30 lfm

 

  1.900,- €

 -

Grabenverfüllung, 30 lfm

 

  2.500,- €

 -

neue Bodenplatte, 30 lfm

 

  6.800,- €

 -

neuer Werksteinbelag, 30 lfm         

 

  4.500,- €

 -

Abbruch Bodenplatte, außen, unter rollstuhlfahrergeeigneter
Fläche, 30 m²

 

  4.300,- €

 -

Abbruch zusätzlicher Putz- und Installationsebenen in Duschräumen mit erhöhtem Aufwand an Neuputzflächen

 

 

  7.800,- €

 

 

37.300,- €

                                                                                                                                                                                                  

Die Mehrkosten übersteigen den geplanten Kostenrahmen um ~ 38.000,- €.

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

X

ja

Gesamtkosten

     

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

X

ja

Hst. 2151.9405.0000

Budget-Nr.428.600 Euro im Wpl.

im

X

Vwhh

X

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: Bei der Haushaltsstelle stehen 56.400 € bereit. Für die Mehrkosten in Höhe von ~ 38.000,- € wird von der Verwaltung ein Antrag auf Mittelbereitstellung gestellt.

 

Beschluss des Stadtrats vom 24.05.2017