Sachstand Ferienbetreuung

Betreff
Sachstand Ferienbetreuung
Vorlage
SchvA/319/2019
Art
Beschlussvorlage - SL

Für den Finanz- und Verwaltungsausschuss:

Der Ausschuss befürwortet die Einführung einer Ferienbetreuung an der Grundschule Frauenstraße mit 1,5 Gruppen. Der Zuschuss beträgt 15.000 €.

Der Ausschuss befürwortet die Erweiterung der bestehenden Ferienbetreuungen an der Adalbert-Stifter-Grundschule und an den Grundschulen Friedrich-Ebert-Straße und Zedernstraße um jeweils eine halbe Gruppe. Es sind jeweils 5.000 € Zuschüsse notwendig. 

Weiterhin wird die Ausdehnung des Ferienbetreuungsangebots für die letzten beiden Sommerferienwochen mit einer Gruppe an der Adalbert-Stifter-Grundschule befürwortet. Der Zuschuss dafür beträgt 2.000 €.

 

Insgesamt stellt der Finanz- und Verwaltungsausschuss für die erweiterten Ferienbetreuungsangebote Mittel in Höhe von insgesamt 32.000 € zur Verfügung.

 

Für den Ausschuss für Schule, Bildung und Sport:

Der Ausschuss nimmt den Sachstand zur Ferienbetreuung zur Kenntnis und befürwortet die Einführung einer Ferienbetreuung an der Grundschule Frauenstraße mit 1,5 Gruppen und weitere Ferienbetreuungsgruppen an der Adalbert-Stifter-Grundschule, an den Grundschulen Friedrich-Ebert-Straße und Zedernstraße mit jeweils einer halben Gruppe.

Weiterhin wird die Ausdehnung des Ferienbetreuungsangebots für die letzten beiden Sommerferienwochen mit einer Gruppe an der Adalbert-Stifter-Grundschule befürwortet.

 

Wie schon in den letzten Jahren, wurde auch für das Schuljahr 2019-2020 ein weiter ansteigender Bedarf an Ferienbetreuungsmöglichkeiten gemeldet. Die bestehenden Ferienbetreuungsangebote werden gut angenommen und sind ausgelastet.

Die Stadt Fürth fördert unverändert 10.000 € pro Ferienbetreuungsgruppe als Zuschuss. Anteilige Zuschüsse sind möglich.

 

In der Südstadt wurde zu den bereits bestehenden Angeboten der Chapel-Fürth und der Luise-Leikam-Schule ein weiterer Bedarf aus dem Schulsprengel der Grundschule Frauenstraße gemeldet. Der dort bereits in der OGTS tätige Kooperationspartner Schulhaus gGmbH würde auch den Bereich Ferienbetreuung übernehmen. Für 40 Kinder soll in 1,5 Gruppen eine Ferienbetreuung (Herbst-, Fasching- und Osterferien und die ersten vier Wochen der Sommerferien) angeboten werden. Die von der Schule abgefragten Zahlen rechtfertigen die Einrichtung dieser Gruppenanzahl. Hierdurch können die Schüler*innen der Grundschule Frauenstraße in ihrem gewohnten Umfeld an der Ferienbetreuung teilnehmen und für die Eltern entfallen Fahrtwege. Dafür wäre ein städtischer Zuschuss von 15.000 € bereitzustellen.

 

Die Adalbert-Stifter-Grundschule und die Grundschulen Friedrich-Ebert-Straße und Zedernstraße vermelden eine erhöhte Nachfrage nach dem Ferienbetreuungsangebot. Um eine adäquate Betreuung in der Ferienzeit sicherzustellen, wird hier jeweils eine halbe Gruppe zu der bestehenden aufgestockt. Kooperationspartner sind die Kinderarche gGmbH, die Schulhaus gGmbH und die Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Matthäus. Hier wäre ein städtischer Zuschuss von jeweils 5.000 € bereitzustellen.

 

In den vergangenen Jahren wurde verstärkt auch die Möglichkeit einer Ferienbetreuung in den letzten beiden Ferienwochen im Sommer nachgefragt. Bisher bestand nur die Möglichkeit die ersten vier Ferienwochen zu buchen.

Zusammen mit dem Kooperationspartner Schulhaus gGmbH soll deshalb probeweise an der Adalbert-Stifter-Grundschule auch die letzten beiden Wochen für Fürther Schüler eine Ferienbetreuung angeboten werden.

Als Zuschuss wurde hier 2.000 € vereinbart.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

x

ja

Gesamtkosten

32.000 €

 

nein

x

ja

32.000 

Veranschlagung im Haushalt 2020 beantragt

 

 

nein

x

ja

Hst. 2116.7170

Budget-Nr.      

im

x

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: