Vorlage zum Antrag der CSU-Stadtratsfraktion vom 26.06.2019 - Fahrradüberführung oder eine Fahrradunterführung zwischen Ottostraße und Dambacher Straße

Betreff
Vorlage zum Antrag der CSU-Stadtratsfraktion vom 26.06.2019 - Fahrradüberführung oder eine Fahrradunterführung zwischen Ottostraße und Dambacher Straße
Vorlage
SpA/731/2019
Art
Beschlussvorlage - AL

Das Baureferat nimmt zum Antrag der CSU-Stadtratsfraktion vom 26.6.2019 wie folgt Stellung:

 

Eine Überführung oder Unterführung für den Fuß- und Radverkehr wäre an der Ottostraße grundsätzlich wünschenswert, aber wegen der zu überwindenden Höhenunterschiede (überschlägig ca. 8 m bzw. ca. 6 m) als Rampe mit einer enormen Längenentwicklung und großem Platzbedarf verbunden oder mittels Aufzügen denkbar, die hohe Betriebskosten nach sich ziehen.

Zur Verbesserung der Situation sind Radverkehrsanlagen im Bereich der Schwabacher Unterführung vorgesehen (Tagesordnung des BWA vom 17.07.2019).

 

Zusätzlich zu der Bahn sind Straßen (Südwesttangente), der Main-Donau-Kanal und die Flusstäler bestimmende Zäsuren im Verkehrsnetz, die bislang oft nur ein umwegiges Queren erlauben. Im Zuge des Verkehrsentwicklungsplans sollen daher die Netze aller Verkehrsträger untersucht werden, on und wo zu große Lücken bestehen und ob und wie diese (zumindest prinzipiell) geschlossen werden sollen. Die bauliche Ausgestaltung kann erst sinnvollerweise nach Feststellen des Bedarfs und der baulichen Machbarkeit entwickelt werden.

 

Über- und Unterführung sind mit hohen Investitionskosten verbunden. Solche Projekte werden aber aus verschiedenen Quellen des Bundes und/oder des Landes gefördert. Für die Förderung ist in der Regel auch der Nachweis der verkehrlichen Wirkungen (und damit auch der Folgewirkungen z. B. von CO2 etc.) verbunden. Dieser wäre im Zuge der weiteren Planung entsprechend zu erarbeiten und zu führen.

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: