Personelle Verstärkung der Offenen Ganztagsschule aufgrund gestiegener Betreuungszahlen im Schuljahr 2019/2020

Betreff
Personelle Verstärkung der Offenen Ganztagsschule aufgrund gestiegener Betreuungszahlen im Schuljahr 2019/2020
Vorlage
SchvA/0330/2019
Art
Beschlussvorlage - SL

Für den Ausschuss für Schule, Bildung und Sport:

 

Der Ausschuss für Schule, Bildung und Sport nimmt von der Personalverstärkung im Bereich der Offenen Ganztagsschule aufgrund gestiegener Betreuungszahlen im Schuljahr 2019-2020 an Fürther Grundschulen zustimmend Kenntnis.

 

Für den Finanz- u. Verwaltungsausschuss:

 

Der Finanz- u. Verwaltungsausschuss beschließt die Personalverstärkung im Bereich der Offenen Ganztagsschule aufgrund gestiegener Betreuungszahlen im Schuljahr 2019-2020 an Fürther Grundschulen.

 

Der Bedarf an Betreuung nach Schulschluss in der Offenen Ganztagsschule (OGTS) der Fürther Grundschulen steigt auch im Schuljahr 2019-2020 wieder weiter an.

Es ergeben sich sowohl in den Lang- wie auch in den Kurzgruppen Betreuungslücken, die sich nicht mit dem vorhandenem Personal schließen lassen. Die ansteigende Akzeptanz dieses Schulkonzeptes und die daraus resultierenden weiter zunehmenden Anmeldungen für diese Betreuungsform führen zu einem hohen Betreuungsbedarf, der künftig wohl nur durch fehlende räumliche Ressourcen aufgehalten werden kann.

Auch die Anschlussbetreuung, welche die Betreuungszeiten nach der Offenen Ganztagsschule von Montag bis Donnerstag von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr und Freitag abdeckt, verzeichnet einen starken Zulauf. Hier musste um vier Gruppen aufgestockt werden.

Um den vom Kultusministerium vorgelegten Qualitätsrahmen garantieren zu können, müssen pro Woche 126 Stunden zusätzlich betreut werden. Obwohl durch Stundenanhebungen von bewährtem Personal einige Lücken geschlossen werden konnten, muss der erhöhte Personalbedarf durch weitere Neueinstellungen, insbesondere in der Farrnbach-Grundschule und den Grundschulen in der Pestalozzistraße und Schwabacher Straße, aufgefangen werden. Weiter bedingen zunehmende Anmeldungen auch einen Anstieg der Mahlzeiten, die durch das Küchenpersonal bereitet und ausgegeben werden müssen.

 

Insgesamt wurden 2 weitere Lang-, 2 Kurz- und 4 Anschlussgruppen geschaffen. 

 

Die zusätzlich entstehenden Personalkosten in Höhe von ca. 200.000 € werden durch die Regierung von Mittelfranken in Höhe von 69.400 € pro Schuljahr teilweise bezuschusst. Weiter kann durch den Elternbeitrag der Anschlussbetreuung rund 2.600 € refinanziert werden. Das übrigbleibende Personalkostendefizit von ca. 130.000 € muss aus dem Budget finanziert werden. Die Personalkosten der Küchenkräfte werden durch das Essensgeld refinanziert.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

x

ja

Gesamtkosten

130.000 €

 

nein

x

ja

130.000 €

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

x

ja

Hst.      

Budget-Nr. 40090

im

x

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: