Vorlage zu dem Antrag der Stadtratsfraktionen SPD, CSU und Bündnis 90/Die Grünen vom 28.10.2019 - Neuschaffung eines Stadtratpreises für Kultur

Betreff
Vorlage zu dem Antrag der Stadtratsfraktionen SPD, CSU und Bündnis 90/Die Grünen vom 28.10.2019 - Neuschaffung eines Stadtratpreises für Kultur
Vorlage
Rf. IV/0056/2019
Art
Beschlussvorlage - AL

Der Finanzausschuss/ der Stadtrat beschließt ab 1.1.2020 die Einführung eines Preises für kulturelles Wirken von Organisationen und Vereinen. Das Preisgeld beträgt 4.000 € und wird alle 2 Jahre vergeben. 

Die Vorlage zu o.g. Antrag wurde in der Sitzung des Kulturausschusses am 7.11.19 nicht beschlossen.

Es mussten Änderungen vorgenommen werden. Es wurde auf die Behandlung des Antrags im Finanzausschuss am 20.11.19 verwiesen.

 

In Fürth leisten zahlreiche Vereine und Organisationen sehr erfolgreiche Kulturarbeit und tragen somit zur kulturellen Vielfalt der Stadt bei. Sie sollen - außer Konkurrenz zu Einzelpersonen - ab 2020 alle zwei Jahre mit einem eigens geschaffenen Preis geehrt werden. Die Entscheidung fällt der Stadtrat durch Beschluss auf Empfehlung des Kulturausschusses ohne Beteiligung des Kuratoriums. Voraussetzung für die Preiswürdigkeit ist ein nachhaltiges, kulturelles Wirken der Organisation bzw. des Vereins in Fürth.

Da die Richtlinien zur Vergabe der kulturellen Preise durch das Kuratorium auch mit dem Sonderpreis und dem Förderpreis die Verleihung an Organisationen und Vereine ermöglichen, muss vermieden werden, dass ein und derselbe Verein oder dieselbe Organisation einmal durch das Kuratorium und noch einmal durch die Politik geehrt wird. Deshalb ist eine Entscheidung über den Preisträger/die Preisträgerin des neu geschaffenen Preises erst dann möglich, wenn das Kuratorium die anderen Preisträger/-innen ausgewählt hat.

Die Vergabe des Preises erfolgt im Rahmen der Verleihung der kulturellen Preise der Stadt Fürth, welche das Kulturamt organisiert. Durchführungskosten werden durch die gemeinsame Veranstaltung abgedeckt. Jährlich sind ab 2021 2.000 € Preisgeld in den Haushalt einzustellen (ein Ansparjahr, ein Vergabejahr).

 

Für 2020 müssen einmalig 4.000 € auf der neu zu schaffenden Haushaltsstelle 3000.6313.1000 Preis Stadtrat eingestellt werden. Ab 2021 beträgt der Ansatz jährlich 2.000 €.

 

Über den Titel des Preises sowie über die Vergabe innerhalb der Kulturpreisverleihung muss noch beraten werden.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

x

ja

Gesamtkosten

4.000 €

 

nein

x

ja

2.000

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

x

ja

Hst. 3000.6313

Budget-Nr. 41000

im

x

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

Antrag der Stadtratsfraktionen SPD, CSU und Bündnis 90/Die Grünen vom 28.10.19; hier Punkt 3