Fürth Hauptbahnhof: Entfall des Intercity-Haltes ab 15.12.2019

Betreff
Fürth Hauptbahnhof: Entfall des Intercity-Haltes ab 15.12.2019
Vorlage
SpA/0786/2019
Aktenzeichen
SpA-Vpl-Hg-79-F
Art
Beschlussvorlage - SB

Der Vortrag der Baureferentin diente zur Kenntnis.

Nach Auskunft der DB Fernverkehr AG:

 

Ab dem Fahrplanwechsel am Sonntag, den 15.12.2019, entfallen die Tagesrandhalte des Intercity-Zugpaars IC 2028/2029. Davon betroffen sind morgens (05:34 Uhr) ca. 20 Einsteiger in Richtung Würzburg/Frankfurt/Köln/Hamburg, und am Abend (00:35 Uhr) ca. 10 Aussteiger.

 

Der Entfall wird nötig, da ab dem Fahrplanwechsel mehr Fahrten mit ICE-Zügen verkehren, um die mehr als 40 Jahre alten Intercity-Züge zu ersetzen. Diese ICE-Züge dürfen aufgrund der zu niedrigen Bahnsteige in Fürth keinen Fahrgastwechsel durchführen. Umgekehrt bieten diese ICE-Züge mehr Komfort, darunter Ruhebereich, Bordbistro und kostenfreies WLAN.

 

Ergänzende Hinweise von SpA-Vpl:

 

Mit dem barrierefreien Ausbau des Hauptbahnhofes (Eisenbahnseite) ist eine Erhöhung der heute ca. 30 cm hohen Bahnsteige auf die für ICE-Züge geeignete Höhe von 76 cm geplant.

 

Im Zuge der Umsetzung ihres im März 2015 vorgestellten Fernverkehrskonzeptes „Netz 2030“ will die DB die zweistündlich verkehrende IC-Linie Karlsruhe – Stuttgart – Nürnberg mittelfristig über Fürth, Bamberg, Lichtenfels und Jena nach Leipzig verlängern. Ab wann diese Linie in Fürth halten wird, lässt sich derzeit noch nicht zuverlässig bestimmen.

 

  

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

X

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

X

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

X

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

keine