Vorlage zum Antrag der SPD-Stadtratsfraktion vom 20.01.2020 - Aufnahme eines Vertreters der Taxigenossenschaft Fürth in den Arbeitskreis VEP Fürth

Betreff
Vorlage zum Antrag der SPD-Stadtratsfraktion vom 20.01.2020 - Aufnahme eines Vertreters der Taxigenossenschaft Fürth in den Arbeitskreis VEP Fürth
Vorlage
SpA/0801/2020
Art
Beschlussvorlage - SB

Der Vortrag der Baureferentin diente zur Kenntnis.

Die Verwaltung empfiehlt, den Beraterkreis VEP Fürth nicht zu erweitern.

Stattdessen soll einen Vertreter der Taxigenossenschaft Fürth bei Bedarf themenspezifisch hinzugezogen werden.

 

Die SPD-Stadtratsfraktion stellte am 20.01.2020 einen Antrag mit der Antragsnummer AG-Ö/1409/2020 und folgendem Gegenstand:

Aufnahme eines Vertreters der Taxigenossenschaft Fürth in den Arbeitskreis Verkehrsentwicklungsplan Fürth.

 

Bei der Zusammensetzung des Beratungskreises wurde darauf geachtet, dass möglichst alle Interessen der städtischen Mobilität ausgewogen vertreten werden und gleichzeitig kein Ungleichgewicht für bestimmte Interessen und Themen entsteht.

Der beigefügte Beratungskreis wurde am 18.09.2019 vom Bau- und Werkausschuss beschlossen. Die Interessen der Taxigenossenschaft werden bereits durch das SVA vertreten.

Zudem ist ein Vertreter von ACE/ADAC im Beratungskreis, die insbesondere auch die Belange des fließenden Kfz-Verkehrs vertreten. Eine weitere Vergrößerung des Beratungskreises wird die Arbeitsfähigkeit erschweren. Bei Verkehrsentwicklungsplänen ist es üblich, dass eine Zahl von 30 Mitgliedern nicht überschritten wird. Stattdessen empfiehlt die Verwaltung die Taxigenossenschaft themenbezogen miteinzubeziehen, wie es auch bei anderen Institutionen der Fall sein wird.

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

x

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

x

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

20.01.20 SPD Antrag.pdf

Zusammensetzung BK VEP.pdf