Vorlage zum Antrag der CSU-Stadtratsfraktion vom 04.03.2020 - Überquerungsmöglichkeiten der Würzburger Straße auf Höhe der Haltestelle Burgfarrnbach West

Betreff
Vorlage zum Antrag der CSU-Stadtratsfraktion vom 04.03.2020 - Überquerungsmöglichkeiten der Würzburger Straße auf Höhe der Haltestelle Burgfarrnbach West
Vorlage
SVA/0214/2020
Art
Beschlussvorlage - SB

Kenntnisnahme

Ein nahezu gleichlautender Antrag wurde seitens der CSU-Stadtratsfraktion am 15.03.2016 eingebracht und in der Sitzung des Verkehrsausschusses am 04.04.2016 unter TOP 10.1 behandelt. Das seinerzeitige Ergebnis der Straßenverkehrsbehörde ist nachstehend nochmals wiedergegeben:

Die Einrichtung einer Überquerungshilfe in Höhe der Bushaltestelle Burgfarrnbach-West ist primär keine Angelegenheit der Verkehrsregelung. Die Straßenverkehrsbehörde steht dem Wunsch nach einer Überquerungshilfe auch nicht im Weg. Aus Gründen der Verkehrssicherheit wird jedoch keine zwingende Notwendigkeit einer Querungshilfe gesehen, da die Würzburger Straße im Bereich der Haltestelle Burgfarrnbach-West sehr übersichtlich ist und die Überquerung der Fahrbahn selbst für Schulkinder keine besonderen Schwierigkeiten erwarten lässt.

Die Würzburger Straße ist im betreffenden Bereich geradlinig und sehr übersichtlich. Eine Querung der Straße auf Sicht ist allgemein zumutbar. Für einen Fußgängerüberweg i.S. § 26 StVO fehlt es an den Voraussetzungen, da eine ausreichende Anzahl querender Fußgänger in der Spitzenstunde nicht erreicht wird. Eine Querungshilfe würde im Übrigen eine bauliche Lösung erfordern, die mit Mitteln des Straßenverkehrsrechts nicht zu verwirklichen ist.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

X

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

X

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

X

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: