Zusätzliches „Sonderbudget Leihgeräte“ im DigitalPakt Schule – Beschaffung von digitalen Endgeräten für Schüler („Lernen zu Hause“)

Betreff
Zusätzliches „Sonderbudget Leihgeräte“ im DigitalPakt Schule – Beschaffung von digitalen Endgeräten für Schüler („Lernen zu Hause“)
Vorlage
SchvA/0364/2020
Art
Beschlussvorlage - SB

Für den Finanz- und Verwaltungsausschuss:

Der Finanz- und Verwaltungsausschuss nimmt Kenntnis von der Fördermaßnahme „Sonderbudget Leihgeräte“ und stimmt der Beschaffung von digitalen Endgeräten als Leihgeräte für das „Lernen zu Hausezu.

 

Für den Stadtrat:

Der Stadtrat nimmt Kenntnis von der Fördermaßnahme „Sonderbudget Leihgeräte“ und stimmt der Beschaffung von digitalen Endgeräten als Leihgeräte für das „Lernen zu Hausezu.

 

Grundlage für die Beschaffung ist das Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, vom 26.05.2020, mit welchem aus dem „Sonderbudget Leihgeräte“ im DigitalPakt Schule der Stadt Fürth als Sachaufwandsträger eine Summe in Höhe von 784.690,- € zur Beschaffung von digitalen Endgeräten bereitgestellt wird.

 

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie haben sich die Voraussetzungen für schulisches Lernen verändert. Auch mittelfristig muss von einer Kombination aus Präsenzunterricht und Phasen des häuslichen Lernens ausgegangen werden. Mit der Bereitstellung von Leihgeräten durch die Stadt Fürth, können für alle Schülerinnen und Schüler die gleichen Voraussetzungen beim Lernen zu Hause geschaffen werden, auch für diejenigen, denen aufgrund unzureichender technischer Ausstattung, der verlässliche Zugang zum Lernen mit digitalen Medien und Werkzeugen nicht möglich ist. Durch eine Abfrage der Schulen, ergab sich hierzu ein Bedarf von ca. 1.000 Stück.

 

Wegen der Dringlichkeit könnten die Voraussetzungen für eine schnelle und verfahrenseffiziente Beschaffung zur Eindämmung der Auswirkungen durch die Pandemie über das Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb geschaffen sein. Die Dringlichkeitsbeschaffung der Leihgeräte für das „Lernen zu Hause“ wird von der Regierung von Mittelfranken als begründet und förderunschädlich angesehen.

 

Es wurden Recherchen aufgenommen, welche Tablets als Leihgeräte brauchbar wären. Am besten geeignet erscheint das Tablet der Fa. Apple (iPad 10,2“, 128 GB, 7th Generation mit Cellular), da diese Geräte stabil und zuverlässig laufen, einfach in der Anwendung und Bedienung und mittels einer Management-Software gut zu verwalten sind. Denn auch nach der Ausgabe an die Schülerinnen und Schüler ist es wichtig, die Geräte im Blick zu haben und für zukünftige Anforderungen aus der Ferne anpassen zu können. Die Online-Plattform idealo listet diese Geräte zu Preisen ab ca. 578,- €. 

 

Die Geräte sollen betriebsbereit vorbereitet, mit einer Schutzhülle und Schutzfolie versehen, sowie an die Schulen ausgeliefert werden. Im Rahmen der Fördersumme wird angestrebt möglichst viele, mindestens aber 1.000 Endgeräte, zu beschaffen.

 

Konzeptionell ist vorgesehen, dass die Geräte nicht als Spielekonsole verwendet werden, sondern nur für das „Lernen zu Hause“ zum Einsatz kommen. Dementsprechend kann dann durch die Anwender/innen keine Software aus dem Apple App Store installiert werden. Dies macht aber eine Betreuung der Endgeräte erforderlich, auch um den Verbleib der Geräte zu steuern.

 

Hierzu ist ein Wartungsvertrag mit einem Dienstleister nötig, welcher die Ortung der Geräte sowie deren Wartung und Pflege ermöglicht, als auch in gewissen Umfang einen Support der Anwender (z.B. beim Verlust der PIN) und ein Störungsmanagement. Aus Mangel an Erfahrung, hinsichtlich des Aufwandes, wird hier ein monatlicher Betrag in Höhe von ca. 5.000,- € geschätzt.

          

Die ausgewählten Geräte sollten sowohl über WLAN, als auch eine Anbindung an das Mobilfunknetz verfügen. Sollte ein entsprechender Vertrag mangels WLAN erforderlich sein, so kann dieser durch die Eltern über das Bildungs- und Teilhabepaket beantragt und gefördert werden, das gleiche gilt für eine zusätzliche Tastatur, bei entsprechendem Bedarf.

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

X

ja

Gesamtkosten

784.690

 

nein

X

ja

60.000

Veranschlagung im Haushalt

 

X

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

X

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: Fördermittel aus dem Digtalpakt Schule

 

2