Vorlage zum Antrag der SPD-Stadtratsfraktion vom 20.05.2020 - Verkehrsüberquerung in der Vacher Straße

Betreff
Vorlage zum Antrag der SPD-Stadtratsfraktion vom 20.05.2020 - Verkehrsüberquerung in der Vacher Straße
Vorlage
SVA/0224/2020
Art
Beschlussvorlage - SB

Die Verwaltung wird beauftragt, die Möglichkeit einer Querungsunterstützung in der Vacher Straße, Höhe Zugang zum Käppner- und Heckenweg, sowie die Verkehrssituation in der Vacher Straße zwischen Billinganlage und Mühltalstraße nochmals eingehend zu prüfen und im Bau- und Werkausschuss im September 2020 vorzustellen.

 

 

In Höhe des Zugangs zum Wiesengrund wird über die Vacher Str. bzw. Robert-Koch-Str., Käppner- und Heckenweg ein hohes Fußgänger- und Radverkehrsaufkommen abgewickelt.

Diese Wegverbindung zwischen Eigenem Heim und Talgrund wird von allen Fürther Altersschichten begangen und befahren. Es ist die Erschließung von Friedhof, Spielplätzen und dem Erholungsraum im Talgrund sowie eines überregionalen Radweges.   

Auch durch den Ausbau der Vacher Straße konnte diese Stelle dort seinerzeit nicht entschärft werden.

 

Eine farbige Fahrbahnmarkierung ist lediglich ein Hinweis, bietet aber wohl keine Sicherheit beim Queren der Straße.

Eine Querungshilfe in Form einer Mittelinsel zwischen den Fahrtrichtungen scheidet aus, da nicht genügend Platz vorhanden ist.

 

 

Um eine gesicherte Fahrbahnquerung anbieten zu können, müsste eine Fußgängersignalanlage oder ein Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) baulich angelegt werden, die erforderlichen Querungszahlen würden wohl erreicht. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass Radfahrer ihr Fahrrad gemäß StVO über den Zebrastreifen schieben müssen.

 

 

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

X

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

X

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: