Vorlage zum Antrag von Herrn Stadtrat Eichmann vom 21.06.2020 - Durchbindung des Radweges auf der Stadelner Hauptstraße

Betreff
Vorlage zum Antrag von Herrn Stadtrat Eichmann vom 21.06.2020 - Durchbindung des Radweges auf der Stadelner Hauptstraße
Vorlage
SVA/0229/2020
Art
Beschlussvorlage - SB

Beschlussvorschlag aus dem VA vom 03.07.2020:

 

Die Verwaltung wird mit der Prüfung beauftragt, die Lücke für Radfahrende in der Stadelner Hauptstraße, zwischen An der Waldschänke und Theodor-Heuss-Straße zu schließen.

 

Der Verkehrsausschuss hat über den Antrag nicht entschieden, sondern den Top in den Bau- und Werkausschuss verwiesen.

 

 

Das Baureferat schlägt vor, den Prüfauftrag an die Verwaltung aus der Sitzung des Verkehrsausschusses vom 03.07.2020 wie folgt zu konkretisieren:

 

Die Verwaltung wird mit der Prüfung beauftragt, die Lücke für Radfahrende in der Stadelner Hauptstraße, zwischen An der Waldschänke und Theodor-Heuss-Straße zu schließen. Der Bau- und Werkausschuss nimmt zur Kenntnis, dass für den Lückenschluss Parkplätze entfallen.

 

Der Bau- und Werkausschuss beauftragt die Verwaltung, eine der unten genannten Varianten mit den folgenden Rahmenbedingungen konkretisierend zu untersuchen. Diese ist in der Beschlussfassung zu nennen.

 

  • Variante A: Schutzstreifen beidseitig => Entfall von Parkplätzen auf einer Fahrbahnseite (ohne große bauliche Anpassungen)
  • Variante B: Radfahrstreifen beidseitig => Entfall von Parkplätzen auf beiden Fahrbahnseiten (ohne große bauliche Anpassungen) aber höherer Qualität für Radfahrer
  • Variante C: Schutzstreifen beidseitig und Erhalt der Parkplätze beidseitig => Anpassung des Straßenquerschnitts mit großem baulichen Aufwand (Versatz mindestens einer Bordsteinkante mit Gehweg) und entsprechend hohen Kosten

 

Das Ergebnis der Planung ist dem BWA zur Plangenehmigung vorzulegen.

In der Stadelner Hauptstraße besteht zwischen den Einmündungen An der Waldschänke und Theodor-Heuss-Straße keine besondere Infrastruktur für den Radverkehr. Der aus der Innenstadt ankommende Radfahrstreifen endet an der Einmündung An der Waldschänke. Nach Einmündung der Theodor-Heuss-Straße setzt sich ein Schutzstreifen in nördlicher Richtung fort.

In der Gegenrichtung endet der Schutzstreifen vor Einmündung der Theodor-Heuss-Straße, ab Höhe An der Waldschänke beginnt ein Radfahrstreifen in Richtung Innenstadt.

 

Der durch Herrn StR Eichmann beantragte Lückenschluss wird seitens Straßenbaubehörde, Polizei und Straßenverkehrsbehörde als sinnvoll beurteilt, auch wenn hierdurch Stellplätze am Fahrbahnrand entfallen. Für Friedhofbesucher sind auf der Westseite der Stadelner Hauptstraße Stellplätze vorhanden. Für Radfahrende kann die Situation an der Stadelner Hauptstraße deutlich verbessert werden.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: