Vorlage zum Antrag der Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 19.10.2020 - Radweg im Einbahnstraßenbereich der Ottostraße

Betreff
Vorlage zum Antrag der Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 19.10.2020 - Radweg im Einbahnstraßenbereich der Ottostraße
Vorlage
SVA/0255/2020
Art
Beschlussvorlage - AL

Die Ottostraße ist für den Radverkehr ab der Kreuzung mit der Marienstraße in Richtung Mathildenstraße entgegen der geltenden Einbahnrichtung geöffnet. Kurz vor Einmündung in die Mathildenstraße wird der Radverkehr auf den Gehweg geführt, da der Raum im Einmündungsbereich infolge des öffentlichen Buslinienverkehrs zu gering ist. Der Gehweg ist aus diesem Grund von der Auffahrt bis zur Mathildenstraße als gemeinsamer Rad- und Fußweg in Richtung des Radverkehrs ausgewiesen.

Grundsätzlich bestehen gegen die Einrichtung eines Radfahrstreifens entgegen der Einbahnstraßenrichtung der Ottostraße zwischen Mathilden- und Marienstraße keine Bedenken, soweit die Fahrbahnbreite für ein Miteinander des ÖPNV, MIV und Radverkehr ausreichend ist. Die Angelegenheit muss verwaltungsintern und mit der Polizei noch abgestimmt werden. Soweit keine Hinderungsgründe bestehen, wird eine positive Entscheidung zugesichert.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: