Projekt "GESTALT – Get 10"

Betreff
Projekt "GESTALT – Get 10"
Vorlage
Sport/0033/2021
Art
Beschlussvorlage - SB

Ausschuss für Schule, Bildung, Sport und Gesundheit:

Der Ausschuss begrüßt das Projekt „GESTALT – Get 10“ und empfiehlt die Durchführung des Projekts, die notwendige Stellenschaffung und die Bereitstellung der städtischen Teilfinanzierung i.H.v. 9.500,-- € (für 3,5 Jahre).

 

Finanz- und Verwaltungsausschuss:

Der Ausschuss begrüßt das Projekt „GESTALT – Get 10“ und beschließt die Durchführung
des Projekts, veranlasst die notwendige Stellenschaffung und stellt die städtische Teilfinanzierung i.H.v. 9.500,-- € sowie ggf. anfallende Sachkosten zur Verfügung.

Ausgangslage:

 

Die demografische Entwicklung zeigt für die Stadt Fürth eine Bevölkerungsvorausberechnung, in welcher der Anteil der über 65-Jährigen an der Gesamtbevölkerung von derzeit 18,8 % (25.267 Menschen) auf 22,9 % (30.364 Menschen) im Jahr 2030 ansteigen wird. Ein Schwerpunkt liegt hier neben den in Rente gehenden Menschen der ersten Babyboomer-Jahre bei den Menschen über 80 Jahren, deren Zahl sich von 7.917 auf 8.952 erhöhen wird. Mit Zunahme der sogenannten Hochaltrigen wächst auch die Anzahl der Personen, die an Demenz erkranken. 2017 waren 1.699 Menschen in Fürth an Demenz erkrankt, ca. 2/3 der Betroffenen waren zwischen 75 und 90 Jahre alt (Seniorenpolitisches Gesamtkonzept – Bestands- und Bedarfsermittlung nach Art. 69 Abs. 1 AGSG, S. 94). Bis zum Jahr 2030 wird diese Zahl voraussichtlich um ca. 30 % auf 2.205 Personen ansteigen.

 

Die Krankheit ist derzeit medizinisch nicht heilbar. Präventive Möglichkeiten bestehen jedoch im Bereich des eigenen Verhaltens. Verschiedenste Untersuchungen ergaben, dass v.a. die Faktoren Bewegung und soziale Interaktion starken Einfluss auf den Krankheitsbeginn und -verlauf haben.

 

Mit dem Bewegungsprogramm GESTALT-kompakt wurde ein evidenzbasiertes Angebot geschaffen, das an den beeinflussbaren Faktoren von Demenz ansetzt und den Aspekt der körperlichen Aktivität in den Fokus rückt. Das Projekt GESTALT (GEhen, Spielen und Tanzen Als Lebenslange Tätigkeiten) wurde von der FAU (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) und dem DSS (Department für Sportwissenschaft und Sport) entwickelt und von der Barmer Krankenkasse gefördert. Die Förderung wurde inzwischen von der BzgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) übernommen.

 

Das Projekt ist seit ca. zehn Jahren am DSS verortet und wird nun für 2021 unter dem Namen „GESTALT – Get 10“ neu aufgelegt. In diesem Zusammenhang bekommen zehn Kommunen die Möglichkeit, sich zu beteiligen. Fürth würde einen dieser zehn Plätze erhalten.

 

Projektschwerpunkte und -entwicklung:

 

Der Schwerpunkt des Projekts liegt in der Aktivierung von Menschen ab 60 Jahren, die sich bis jetzt wenig bewegt haben und über gängige Bewegungsangebote nicht erreicht werden. Sie sollen über drei verschiedene Bewegungsebenen (gehen, spielen und tanzen) in regelmäßigen Gruppentreffen aktiviert werden. Geschulte Übungsleiterinnen und Übungsleiter bieten die Gruppentreffen an. Die Teilnehmenden werden über Peers aus ihrer direkten Umgebung motiviert und geworben. Ziel ist ein partizipativer Ansatz, der einen niedrigschwelligen Zugang zu Bewegung ermöglicht. Das Projekt GESTALT hat eine Laufzeit von dreieinhalb Jahren von Frühjahr 2021 bis Ende August 2024.

 

Umsetzung in Fürth:

 

Das Projekt soll in Zusammenarbeit der städtischen Gesundheitsregionplus mit dem Sportservice durchgeführt werden. Zur besseren Erreichung der Zielgruppe ist die Kooperation mit der Fachstelle für Seniorinnen und Senioren und die Belange von Menschen mit Behinderung (Fübs) angestrebt. Für die Projektkoordination muss zeitnah eine halbe Stelle (3,5 Jahre, 19,5 Stunden) innerhalb der Stadtverwaltung geschaffen werden. Die Stellenbeschreibung und Eingruppierung befindet sich derzeit im Abstimmungsprozess mit OrgA. Um den Projektstart im Frühjahr 2021 nicht zu gefährden, wird versucht, den Personalbedarf in den ersten Monaten über das vorhandene Personal abzudecken.

 

Finanzierung:

 

Das Projekt GESTALT wird über eine Laufzeit von dreieinhalb Jahren mit maximal abrufbaren Fördermitteln in Höhe von 120.159 € von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gefördert. Ein Eigenmittelanteil von insgesamt 9.500 € muss innerhalb einer degressiven Finanzierung seitens der Stadt Fürth eingebracht werden. Dieser Eigenmittelanteil fällt prozentual für die Personalkosten der Projektkoordination an. Zusätzlich müssen ggf. durch die Stellenschaffung anfallende Sachkosten übernommen werden.

 

Zusammenfassung:

 

Das Projekt GESTALT hat zum Ziel, Menschen ab 60 Jahren in Bewegung zu bringen, die sich vorher nicht oder wenig bewegt haben, und damit dem Auftreten demenzieller Erkrankungen entgegenzuwirken. Es kommt damit den Forderungen des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts (2019) entgegen. Die hier unter den Bereichen Gesundheit und Demenz aufgestellten Maßnahmen zielen vor allem auf den Bereich der Bewegungsförderung ab.

Durchgeführt wird das Projekt in enger Zusammenarbeit der Gesundheitsregionplus, des Sportservice und der bereits bestehenden Netzwerke.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

x

ja

Gesamtkosten

129.660

davon Fördermittel

120.159 €

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

x

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

- Kurzbeschreibung GESTALT – Get 10 der FAU

- Weiterleitungsvertrag GESTALT – Get 10 der FAU -nö-