Städtisches Altenpflegeheim (Sah): Übergabe der Betriebsträgerschaft

Betreff
Städtisches Altenpflegeheim (Sah): Übergabe der Betriebsträgerschaft
Vorlage
Rf. IV/0084/2021
Art
Beschlussvorlage - SB

1.    Der Finanz- und Verwaltungsausschuss / Der Stadtrat erklärt seine grundsätzliche Absicht, die Betriebsträgerschaft des Städtischen Altenpflegeheims an einen Wohlfahrtsverband oder an das Klinikum Fürth abzugeben.

2.    Die Verwaltung wird beauftragt, Verhandlungsgespräche mit den interessierten Wohlfahrtsverbänden (Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Fürth-Stadt, Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Fürth, Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Fürth, Diakonie Fürth und Der Paritätische in Bayern Bezirksverband Mittelfranken) und dem Klinikum Fürth zu führen.

3.    Für die Steuerung und fachliche Begleitung des Übergabeprozesses ist die Unterstützung durch eine Unternehmensberatung für Organisationen der Sozialwirtschaft notwendig. Die Verwaltung wird beauftragt, mit dem Unternehmen xit GmbH einen entsprechenden Vertrag abzuschließen.

 

In seiner Sitzung am 16. Dezember 2020 hat der Stadtrat die Verwaltung beauftragt, die Übernahme der Betriebsträgerschaft des städtischen Altenpflegeheims durch einen Wohlfahrtsverband vorzubereiten. In einem ersten Schritt wurde das Interesse der Wohlfahrtsverbände an einer Übernahme der Betriebsträgerschaft erfragt. Auch eine stadtinterne Lösung in Kooperation mit dem Klinikum Fürth wurde angeregt. Alle fünf Wohlfahrtsverbände und das Klinikum haben ihr Interesse an der Betriebsträgerschaft des Städtischen Altenpflegeheims schriftlich bekundet.

 

Parallel dazu hat die Stadtverwaltung zwei Angebote zur Steuerung und fachlichen Begleitung des Übergabeprozesses eingeholt. Angefragt wurden die xit GmbH und die Schwan & Partner GmbH – zwei Unternehmensberatungen für Organisationen der Sozialwirtschaft. Beide Unternehmen haben zur angegebenen Frist ein schriftliches Angebot abgegeben. Die differenzierte Bewertung ist der (nichtöffentlichen) Anlage 2 zu entnehmen. Auf Basis der darin aufgeführten Überlegungen spricht sich die Stadtverwaltung für die Beauftragung der xit GmbH aus.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

x

ja

Gesamtkosten

siehe Sachverhalt

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

1: Stadtratsbeschluss vom 16. Dezember 2020

2: Vergleich und Bewertung der Angebote zur fachlichen Begleitung und Steuerung des 
    Übergabeprozesses