Betreff
Errichtung eines Trimm-dich-Pfades im Schmalholz
Vorlage
Sport/0041/2021
Art
Beschlussvorlage - SB

Der Ausschuss nimmt von der Idee zur Errichtung eines Trimm-dich-Pfades im Schmalholz zustimmend Kenntnis und beauftragt die Verwaltung, ämterübergreifend das bestehende Grobkonzept mitsamt Kostenschätzung weiterzuentwickeln und dem Finanz- und Verwaltungsausschuss vorzulegen.

Regelmäßige Sportaktivität beugt Krankheiten vor, fördert das individuelle Wohlbefinden, den Stressabbau sowie das persönliche Lebensgefühl und erhöht die Lebensqualität. Öffentliche Sport- und Bewegungsräume sind dabei eine wichtige Säule, um den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort jederzeit zugängliche und kostenfreie Angebote für mehr Bewegung zu geben. Diese Orte fungieren darüber hinaus als wichtige soziale Begegnungsstätten zwischen Generationen und Kulturen. Den hohen Bedarf an entsprechenden Flächen im Stadtgebiet hat nicht erst die Corona-Pandemie verdeutlicht. Eine Vielzahl an entsprechenden Wünschen der Bevölkerung wurde über unterschiedliche Wege an die Verwaltung getragen. Ämterübergreifend wurden verschiedene Ansätze erarbeitet. Als erste Maßnahme scheint die Errichtung eines modernen und innovativen Trimm-dich-Pfades als großer Gewinn für die Fürther Bevölkerung.

 

Die bestehenden öffentlichen Bewegungsräume im Stadtgebiet werden umfangreich frequentiert. So erfreut sich der Vitaparcours im Stadtwald an großer Beliebtheit. Auch die Calisthenics-Anlage am Waldmannsweiher, an der ebenfalls mit dem eigenen Körpergewicht trainiert werden kann, zieht zahlreiche Bürgerinnen und Bürger zum Sporttreiben an. Die Besonderheit beider Bewegungsparks liegt darin, ungebunden im Freien und nach eigenem Leistungsvermögen seine Fitness und Gesundheit zu verbessern. Dabei steht nicht immer die Bestleistung, sondern vor allem der Spaß an der Bewegung im Vordergrund.

 

Der geplante Trimm-dich-Pfad soll sich deshalb zwar thematisch und konzeptionell ansatzweise an den beiden bestehenden Sportgelegenheiten orientieren, durch einen innovativen und frischen Ansatz aber weitere Fürtherinnen und Fürther für den Sport begeistern. Entsprechend ist der Trimm-dich-Pfad als öffentlicher Bewegungsraum vorgesehen, der die Symbiose zwischen dem traditionellen Trimm-dich-Pfad und der modernen Calisthenics-Anlage meistert. 

 

Die Outdoorsportgeräte sollen nicht mehr verstreut entlang einer Laufstrecke liegen, sondern an einem zentralen Ort errichtet werden. Durch die Kombination mit verschiedenen Laufstrecken gelingt die Verbindung von Kraft- und Ausdauertraining. Die Konzentrierung der Geräte auf eine größere Fläche erlaubt nicht nur ein vielseitigeres Training an den Geräten, sondern ist aus forstwirtschaftlicher Sicht unbedingt zu bevorzugen. Durch das Setzen von Schwerpunkten liegt der Fokus auf der Förderung der Ausdauer, der Kraft, der Koordination und der Beweglichkeit. Insgesamt sind, inklusive der Laufstrecken, 15 Stationen geplant.

 

Als Ort scheint nach ersten Abstimmungen das Fürther Schmalholz sehr geeignet. In Burgfarrnbach gibt es derzeit kaum öffentliche Bewegungsflächen. Da im Schmalholz bereits durch ein in den 1970-er Jahren geplantes Wohngebiet einige Teilstücke bereinigt wurden, stehen geeignete Flächen ohne größere Rodungsarbeiten zur Verfügung. Auch für die Joggingstrecken sind bereits Wege vorhanden. Zwar führt ein Teil der angedachten Strecke der 2-km-Runde durch die Gemeinde Seukendorf, diese würde aber einer Ausweisung des Weges für den Trimm-Dich-Pfad zustimmen.

 

Das Gelände am Stadtrand von Burgfarrnbach ist für die ortsansässigen Fürtherinnen und Fürther gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. Zudem ist das Schmalholz fußläufig an den ÖPNV angebunden. Bei bereits vorhandenen Bewegungsparks hat sich außerdem gezeigt, dass Nutzende auch mit dem Auto anreisen. Am Schmalholz gibt es bestehende Parkmöglichkeiten und einige Stellen, an denen Parkplätze erschlossen und somit die Anfahrt mit einem motorisierten Fortbewegungsmittel erleichtert werden kann.

 

Die Verwaltung schlägt vor, das bestehende Grobkonzept ämterübergreifend abzustimmen und eine genauere Kostenkalkulation durchzuführen. Das daraus resultierende Konzept soll anschließend dem Finanz- und Verwaltungsausschuss vorgelegt werden.

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

x

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

x

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

x

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

Grobkonzept zur Errichtung eines Trimm-dich-Pfades im Schmalholz