Betreff
Realisierung eines Fontänenbrunnens im zentralen Bereich der Fußgängerzone
Vorlage
SpA/0951/2021
Art
Beschlussvorlage - SB

 

  1. Der Bau- und Werkausschuss beschließt die Realisierung eines Brunnens als Fontänenfeld in der Fußgängerzone im Bereich Schwabacher Straße 11-13

 

  1. Die Weiterführung der Planung und Ausführung erfolgt durch die infra fürth service gmbh in Abstimmung mit dem Baureferat

 

Seit Beginn der Neugestaltung der Fußgängerzone war im Einmündungsbereich der Moststraße ein Brunnen geplant, der aber wegen der direkten Nähe zu der damals bestehenden Imbissbude nicht realisiert wurde.

Nach dem Abbruch des Kiosks wurde die Idee eines Brunnens im zentralen Bereich der Fußgängerzone wieder aufgenommen, um hier einen neuen attraktiven Aufenthaltsbereich mit einem Wasserspiel zu schaffen.

In der Sitzung am 11.10.2017 hat der Bauausschuss beschlossen, den Brunnen als ebenerdiges Fontänenfeld mit Düsen, die in die bestehende Pflasterfläche eingebaut werden und in unterschiedlichen und wechselnden Springhöhen sprudeln, zu gestalten.

Vom Stadtplanungsamt wurden zwei Varianten erarbeitet, die sich in der Anordnung der Fontänen unterschieden. Im Bauausschuss wurde die Weiterplanung auf Grundlage der kompakteren Variante beschlossen.

Aufgrund der hohen Baukosten, die sich aus den damals von der infra fürth eingeholten Angeboten ergaben, musste zunächst auf eine Umsetzung der Brunnenanlage verzichtet werden.

Der Freistaat Bayern hat am 29.04.2021 die Förderinitiative der Städtebauförderung mit dem Sonderfonds „Innenstädte beleben“ bekanntgegeben.

Die Stadt Fürth hat sich unter anderem mit der Schaffung der Brunnenanlage in der Fußgängerzone als Maßnahme zur Belebung und Stärkung der Innenstadt erfolgreich für die Aufnahme in das Programm beworben. Damit wird die Maßnahme mit einem erhöhten Fördersatz von 80% der förderfähigen Kosten bezuschusst und die Möglichkeit geschaffen, den zunächst zurückgestellten Brunnen zu realisieren. Insgesamt ist ein Betrag von 500.000.- € als Baukosten für das Vorhaben veranschlagt.

 

Die Umsetzung eines Brunnens im zentralen Bereich der Fußgängerzone soll zur Belebung und Angebotsvielfalt der Geschäftsstraße beitragen. Es entsteht ein neuer, attraktiver Anziehungspunkt mit hoher Aufenthaltsqualität und Freizeitwert für alle Altersgruppen, der durch die Aufstellung von Bänken zum Verweilen einlädt. Der Einzug eines neuen Eiscafes im Eckgebäude der Schwabacher Straße mit einer Außenbestuhlungsfläche ergänzt die Situation um den Brunnen.

 

Ziel der weiteren Planungen ist es, die Ausdehnung der neuen Brunnenanlage möglichst großflächig auszugestalten. Aus technischen Gründen und wegen der Nähe zur Außenbestuhlungsfläche der Eisdiele sind technische Grenzen gesetzt, die in der Ausführungsplanung ermittelt und berücksichtigt werden müssen.

 

Für die Realisierung soll ein externes Fachbüro eingeschalten werden. Ebenso wird der spätere Betreiber der Brunnenanlage (Infra Fürth) einbezogen.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

x

ja

Gesamtkosten

     

 

nein

x

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

  1. Lageplan Variante Fontänenbrunnen
  2. Fotos Bereich Brunnen Fußgängerzone
  3. Beispielfotos Wasserspiele mit Fontänen