Weiterer Ausbau des Carsharing-Angebotes in Fürth

Betreff
Weiterer Ausbau des Carsharing-Angebotes in Fürth
Vorlage
SpA/0884/2020
Aktenzeichen
AG-Ö/589/2020
Art
Beschlussvorlage - SB

Der Antrag vom 05.10.2020 wird nachfolgend beantwortet.

 

Zudem wird die Verwaltung beauftragt, über die Erfolgskontrolle des bestehenden Konzeptes im Frühsommer 2021 zu berichten und eine Fortschreibung des Konzepts zur Beschlussfassung vorzulegen.

 

Mit Antrag vom 05.10.2020 beantragt die SPD-Stadtratsfraktion die Erstellung eines Sachstandsberichts über das Carsharingangebot in Fürth (1.), die Prüfung der Beantragung von Fördermitteln für den Ausbau (2.), die Erstellung einer Übersicht über bisher unterversorgte Stadtgebiete (3.) und die Beauftragung der Verwaltung, einen Standort für einen Modellversuch zu prüfen (4.).

 

  1. Sachstandsbericht: Anfang Dezember 2019 wurden sechs Mobilpunkte im Fürther Stadtgebiet in Betrieb genommen. Letztmalig wurde mit der Vorlage SpA/0752/2019 Carsharing in der Stadt Fürth – Sachstand zur Umsetzung und Bekanntgabe des Anbieters am 18.9.2019 im BWA dazu berichtet.

Das Engagement der book-n-drive mobilitätssysteme GmbH, die per Sondernutzungsvereinbarung Carsharingfahrzeuge an den Mobilpunkten anbieten, jährt sich folglich.

 

Derzeit sind bei book-n-drive ca. 80 Kunden in Fürth registriert. Die Carsharing-Nutzung wird beeinflusst von der Witterung (im Winter generell geringere Nachfrage). Erschwerend kam 2020 die Corona-Pandemie hinzu. Carsharing zählt zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und so ist wie beim ÖPNV ein Nachfrageeinbruch im April 2020 zur ersten Welle eingetreten und auch jetzt im Herbst mit der zweiten Welle sinken die Nutzungszahlen wiederum. Während der Sommermonate ist die Inanspruchnahme der Carsharing-Fahrzeuge zwischenzeitlich an den Mobilpunkten stark gestiegen. Die Fahrzeuge waren fast zur Hälfte ausgelastet.

Book-n-drive ist vor diesem Hintergrund und aufgrund der Tatsache, dass auch nur sehr wenige Marketingaktionen in diesem Jahr durchgeführt werden konnten, mit der Carsharing-Nachfrage in Fürth zufrieden.

 

Folgender Sachstand ist weiter mitzuteilen: Am Mobilpunkt Stresemannplatz wurde eine E-Ladesäule aufgestellt und das Benzinfahrzeug durch ein E-Fahrzeug ausgetauscht. Neben den 12 stationsbasierten Fahrzeugen an den sechs Mobilpunkten werden ergänzend sechs cityFlitzer (Kleinwagen) in drei Bereichen angeboten (ohne feste Stationszuordnung), die Einwegfahrten zwischen Stationen ermöglichen. Dieses Angebot wird noch wenig in Anspruch genommen. An den Mobilpunkten werden vorwiegend kleine Fahrzeuge von den Kunden ausgeliehen.

Die geplante Kundenbefragung ist coronabedingt in das zweite Quartal 2021 verschoben worden. Dann sollen auch weitere öffentliche Marketingaktionen in Fürth folgen. Außerdem hat book-n-drive zum 1.10.2020 in der Region sein Carsharing-Angebot ausgebaut und bietet vier stationsbasierte Fahrzeuge auf privaten Flächen und zwei cityFlitzer in Nürnberg an.

 

  1. Für die Errichtung der sechs Mobilpunkte wurden Fördermittel aus der Nationalen Klimaschutzinitiative beantragt, der Förderschlüssel beträgt 60 %. Allerdings können nur Fremdleistungen gefördert werden, und die Bearbeitungszeit ab Antragstellung beträgt mindestens 5 Monate. Ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn ist nicht gestattet. Auch für die Erweiterung der Mobilstationen können Fördermittel beantragt werden.

 

  1. Die Verwaltung steht zusammen mit infra fürth, dem städtischen Mobilitätsdienstleiter, in engem Austausch mit book-n-drive und berät gemeinsam über eine Ausweitung der Mobilpunkte im Fürther Stadtgebiet, wie sie die Konzeption vorsieht (SpA/663/2019 Carsharing – Konzeption für die Stadt Fürth). Zusätzlich sollen die Nutzer zu ihren Bedarfen nach weiteren Standorten befragt werden. Eine Erweiterung der Mobilpunkte im Fürther Stadtgebiet soll geplant und bis Frühsommer 2021 beschlossen werden.

 

  1. Das Konzept sieht vor, in der nächsten Ausbaustufe an zumindest einem Standort außerhalb der Innenstadt Carsharing anzubieten, um zu erfahren, ob solche Standorte ebenfalls eigenwirtschaftlich betrieben werden und die Zweitfahrzeuge in Haushalten reduzieren können.

 

 

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

x

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

x

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

Antrag der SPD-Stadtratsfraktion vom 5.10.2020