Betreff
Stellenbesetzung Intendanz Stadttheater (Ausschreibung und Zeitplan)
Vorlage
Rf. IV/0103/2021
Art
Beschlussvorlage - AL

Der Kulturausschuss nimmt Kenntnis vom Stand der Planungen für das Verfahren zur Neubesetzung der Intendanz des Stadttheaters Fürth und befürwortet die Einsetzung einer Findungskommission.

Der Vertrag des Th-Intendanten Werner Müller endet am 31.12.2023. Unter anderem mit Blick auf erforderliche, langfristige Planungs- und Übergabeprozesse im Zusammenhang mit dem Wechsel an dieser für das Haus zentralen Stelle ist nachfolgender Zeitplan für das Stellenbesetzungsverfahren vorgesehen:

 

November 2021: Veröffentlichung der Stellenausschreibung (Bewerbungsfrist bis 31.12.21) in überregionalen Zeitungen und Fachzeitschriften

 

Januar/Februar 2022: Sichtung der Bewerbungsunterlagen und Vorauswahl

 

März-Mai 2022: Auswahlgespräche mit der Findungskommission

 

Juni/Juli 2022: Beschluss Stellenbesetzung im Stadtrat

 

 

In der Stellenausschreibung wird die Fortsetzung und Weiterentwicklung des sog. Drei-Stufen-Modells des Stadttheaters Fürth (Eigenproduktionen/eigenes Ensemble – Ko-Produktionen – nationale und internationale Gastspiele) vorausgesetzt und festgeschrieben.

 

Der Vertrag der neuen Intendanz soll außertariflich dotiert sein (Angabe der Gehaltsvorstellung bzw. nach Vereinbarung). Die Laufzeit beträgt 5 Jahre.

Mit dem Ziel dem Stadtrat eine geeignete Bewerberin bzw. einen geeigneten Bewerber vorzuschlagen, wird eine Findungskommission eingesetzt, vor die in Frage kommende Kandidatinnen und Kandidaten zu Auswahlgesprächen geladen werden. Vereinigt eine Bewerberin oder ein Bewerber die Mehrheit der Stimmen auf sich, wird sie/er dem Stadtrat für die Besetzung der Stelle vorgeschlagen.

 

Die Findungskommission setzt sich wie folgt zusammen aus stimmberechtigten/beratenden Mitgliedern:

 

stimmberechtigte Mitglieder:

Referent IV

Intendant Stadttheater

stellv. Verwaltungsleiter Stadttheater

Pfleger des Stadttheaters

Amtsleiterin Kulturamt

Vertreter/in Theaterverein

Vertreter/in Gleichstellungsstelle

Vertreter/in Personalrat

Externe/r Sachkenner/in

ggf. Schwerbehindertenbeauftragte/r

 

beratende Mitglieder:

Vertreter/in Stadtratsfraktion SPD

Vertreter/in Stadtratsfraktion CSU

Vertreter/in Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

 

Der Beschluss über die Stellenbesetzung soll bis Ende der Spielzeit 2021/2022 (spätestens Juli 2022) gefallen sein, damit die neue Intendanz Ensemble und künstlerische Verträge prüfen und gegebenenfalls fristgerecht bis Oktober 2022 Nicht-Verlängerungen für die Spielzeit 2023/24 aussprechen kann.

Als Zeitpunkt des Dienstantritts der neuen Intendanz ist der 01.11.2023 vorgesehen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass eine zweimonatige Übergangs- und Einarbeitungszeit gewährleistet ist.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: