Betreff
Erläuterung zu den Schülerprognosen für die Grund- und Mittelschulen 2022/2023 ff
Vorlage
SEP/0036/2022
Aktenzeichen
Ref. 1/SchE
Art
Beschlussvorlage - SB

Der Ausschuss für Schule, Bildung, Sport und Gesundheit nimmt Kenntnis von der Erläuterung der aktuellen Schülerprognose.

Die Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler an den Fürther Grund- und Mittelschulen ist im aktuellen Schuljahr 2022/23 gegenüber dem Vorjahr erneut gewachsen, so dass aktuell insgesamt nochmals 260 Kinder und Jugendliche mehr als im Vorjahr an den beiden Schularten unterrichtet werden.

Und der Ausblick bis 2027/28 zeigt, dass mit einem weiteren kontinuierlichen Anstieg der Schülerzahlen an den Fürther Grund- und Mittelschulen um insgesamt 833 Schülerinnen und Schülern zu rechnen ist.

 

Der Schüleranstieg vom Schuljahr 2021/22 auf 2022/23 beträgt im Bereich der Grundschulen 279 Kinder, währenddessen die Schülerzahl an den Mittelschulen seit letztem Schuljahr um 19 Jugendliche leicht zurück ging – unter dem Strich ergibt sich das eingangs festgestellte Schülerplus von 260 Kindern.

 

 

Mittelschulen:

Ein Anstieg der Schülerzahlen ist auch an den Fürther Mittelschulen in den nächsten Jahren zu erwarten, die Schülerzahl wird bis 2027/28 an den Mittelschulen um voraussichtlich 227 Jugendliche steigen.

Vor allem die Mittelschule Soldner Straße und die Mittelschule Schwabacher Straße werden dabei das größte Wachstumspotential aufweisen mit voraussichtlich jeweils 74 Schülerinnen und Schülern mehr gegenüber diesem Schuljahr.

Die Mittelschule Hans-Sachs-Straße wird bis zum Schuljahr 2027/28 um voraussichtlich 51 Jugendliche anwachsen.

Alle anderen Mittelschulen werden leicht zulegen bzw. ihr Schülerzahlen in etwa gleich halten.

 

Grundschulen:

Der Schüleranstieg im Bereich der staatlichen Grundschulen entwickelt sich in diesem Schuljahr, wie vorausberechnet, wobei es innerhalb der Grundschulsprengel durchaus andere Entwicklungen gibt, als erwartet.

So wächst die Schülerzahl im Grundschulsprengel Frauenstraße gegenüber dem Vorjahr von 438 auf 496 Kinder an, es ergibt sich ein Plus von 58 Kindern.

An der Grundschule Farrnbachschule werden mit 378 Kindern 16 Kinder weniger unterrichtet als noch im Vorjahr erwartet wurde. Hier erweist sich der Anstieg als etwas moderater.

 

Bemerkenswert ist vor allem, dass die Schülerzahlen an den Fürther Grundschulen bis 2027/28 noch stärker steigen werden als bisher erwartet.

Gegenüber 4234 Kindern in diesem Schuljahr werden es bis 2027/28 dann 4840 Kinder an den Grundschulen sein: ein weiterer Anstieg um 606 Kinder in den nächsten 5 Jahren!

Ein weiterer Zahlenvergleich macht dies besonders deutlich:

Werden die erwarteten Schülerzahlen für das Schuljahr 2026/27 betrachtet, zeigt sich, dass gegenüber der Erwartung im letzten Jahr aktuell sogar noch 78 Kinder zusätzlich erwartet werden.

 

Überproportional wächst seit letztem Schuljahr vor allem die Grundschule Frauenstraße, die in diesem Schuljahr mit 496 Kindern fast die 500-er Grenze erreicht. Spätestens im nächsten Schuljahr wird die Marke von 500 Kindern an der Schule überschritten werden.

 

Starkes Wachstum werden bis 2027/28 auch die folgenden Grundschulen verzeichnen:

Grundschule Adalbert Stifter (plus 95 Kinder)

Grundschule Maistraße (plus 83 Kinder)

Grundschule Friedrich-Ebert (plus 66 Kinder)

Grundschule Seeackerstr. (plus 50 Kinder)

Grundschule Pestalozzistraße (plus 52 Kinder)

Grundschule Soldner Straße (plus 49 Kinder)

 

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an das Staatliche Schulamt und die Fürther Schulen, die es durch ihre pünktlichen Meldungen ermöglichten, die aktuellen Zahlen aus der Oktoberstatistik dem ASBS bereits in seiner Sitzung am 10.11.2022 zur Verfügung zu stellen.

 

 

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

X

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

X

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

X

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag:

 

Schülerprognose des Staatlichen Schulamtes für 2022/2023 ff für die Grund- und Mittelschulen