Betreff
Vorlage zum Antrag vom 03.11.2022 "Perspektiven für den Hort Vach" der Stadtratsfraktion GRÜNE
Vorlage
KITA-GTS/0008/2022
Art
Beschlussvorlage - SB

Der Ausschuss für Schule, Bildung, Sport und Gesundheit nimmt Kenntnis von den Ausführungen der Verwaltung.

 

Aufgrund akuter Platzprobleme im Gebäude der Grundschule Zedernstraße musste der von der ev. Kirchengemeinde St. Matthäus betriebene Hort seine Räumlichkeiten verlassen. Auch die ebenfalls von der Kirchengemeinde St. Matthäus betriebene Mittagsbetreuung war betroffen und musste den Betrieb einstellen, allerdings nicht, wie im Gemeindebrief 3/2022 postuliert mit dem Ziel, am Standort offene Ganztagsschulbetreuung in kommunaler Trägerschaft zu etablieren, sondern weil aufgrund steigender Schülerzahlen zusätzliche Klassenräume benötigt wurden und zudem das staatliche Schulamt aufgrund der ungünstigen räumlichen Bedingungen einem Weiterbetrieb nicht zugestimmt hatte.

Der ev. Kirchengemeinde St. Matthäus wurden unter anderem Räumlichkeiten im Förderzentrum Nord inklusive eines Shuttle-Services als kurzfristige Ausweichmöglichkeit angeboten. Die Kirchengemeinde entschied sich dafür, den Hort im sog. Kantorat mit dann noch 25 Betreuungsplätzen weiterzuführen.

 

Es fand eine umfangreiche Prüfung möglicher Standorte für einen Hort in der bisherigen Größe im Stadtteil Vach durch die Servicestelle Kita-Bau statt. Aufgrund der notwendigen Nähe zum Schulstandort erscheint derzeit eine Sanierung und Umwandlung des bisherigen Kindergartens mit Standort Am Vacher Markt 5 in einen zweigruppigen Hort als gängigste Lösung, auch weil die Kirchengemeinde gegenüber der Stadtverwaltung in der Vergangenheit bereits signalisiert hat, an diesem Standort eine andere Nutzung als die bisherige Betreuung von Kindern im Kindergartenalter in Betracht zu ziehen. Eine Rückmeldung seitens der Kirchengemeinde zu dieser Lösung steht aktuell noch aus. Die Stadtverwaltung hat noch im November einen gemeinsamen Ortstermin angebahnt.

 

Um zwischenzeitlich eine bedarfsgerechte Betreuung für Grundschulkinder anbieten zu können, musste schnell am Grundschulstandort Zedernstraße eine Betreuung im Rahmen der offenen Ganztagsschule (OGTS) in städtischer Trägerschaft eingerichtet werden. Das von der Stadt Fürth zur Sicherstellung der Versorgung entwickelte Angebot, Kinder per Shuttle zum Bestandshort „Flughafenbande“ am Förderzentrum Nord zu transportieren, wurde von den Personensorgeberechtigten nicht nachgefragt. 

Im Zuge der OGTS wird auch eine Ferienbetreuung angeboten und zwar für die Herbst-, die Faschings-, die Oster- und die ersten vier Wochen der Sommerferien. Aktuell sind dort 31 Schülerinnen und Schüler angemeldet.

 

Die OGTS am Standort Zedernstraße ist als kurzfristige Auffangmaßnahme der Betreuungsbedarfe vor Ort konzipiert. Sie wird – inklusive Ferienbetreuung – so lange Bestand haben, bis die Ergebnisse der Schulraumerweiterungsplanung umgesetzt worden sind. Da dieser Prozess gerade erst begonnen hat, ist damit zu rechnen, dass diese OGTS vorerst noch Bestand haben wird.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

x

nein

 

ja

Gesamtkosten

     

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

 

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: