Betreff
Sozialticket bzw. Zuschüsse für den ÖPNV für Fürth-Pass-Inhaber*innen
Vorlage
Rf. II/0275/2021
Art
Beschlussvorlage - AL

Fürth-Pass-Inhaber*innen erhalten einen Zuschuss zum Kauf eines 9.00-Uhr-B-Tickets von neun Monatsbeiträgen. Somit fahren Fürth-Pass-Empfänger*innen für nur 6,98 € monatlich in Fürth.

Beim Kauf eines 9.00-Uhr-A-Tickets werden 6 Monatsbeiträge rückerstattet. Zu allen übrigen Fahrkarten, auch den regulären JahresAbos, gibt es einen Zuschuss von 15 € pro Monat.

9.00-Uhr-B-Tickets

Die Inanspruchnahme des Zuschusses zum ÖPNV für sozial schwächere Bürger*innen soll gesteigert werden. Für Normalzahler*innen kostet der Kauf eines 9.00-Uhr-B-Tickets 27,90 € pro Monat. Die Fürther Bevölkerung mit wenig Einkommen soll künftig 9 Monatsbeiträge erstattet bekommen. Hierbei kann ausgewählt werden, ob dies alle 6 Monate erfolgen soll, oder einmalig nach 9 Monaten. Als Fürth-Pass-Inhaber*in kann man dann für 6,98 € pro Monat in Fürth fahren. Sollte man doch einmal nach Nürnberg fahren müssen, kann dies bis zu 5 x pro Monat erfolgen, und die Belastung beträgt auch dann nicht über 15 € im Monat. Denn Inhaber*innen eines B-Abos benötigen für Fahrten nach Nürnberg keine Einzelfahrkarte, sondern nur eine Anschlussfahrkarte (Online-Ticket 1,57 € oder Papier-Ticket 2,10 €).

Sollten gelegentlich Fahrten vor 9 Uhr innerhalb Fürths nötig werden, müssen Einzelfahrkarten erworben werden. Aber auch hierfür stehen 8 € zur Verfügung, um noch immer unter 15 € monatlicher Belastung zu bleiben.

 

9.00-Uhr-A-Tickets

Wer öfter nach Nürnberg fährt, der kann nun erstmals auch einen Zuschuss zum Kauf eines 9.00-Uhr-A-Tickets erhalten. Bürger*innen erhalten 6 x 27,90 € erstattet. Eine höhere Erstattung sollte nicht erfolgen, da zum einen nahezu alles vom Einzelhandel bis zu Ärzten auch in Fürth vorhanden ist. Zum anderen erhalten Stadt/infra die 9.00-Uhr-A-Tickets nur bis zur Hälfte ersetzt, während die 9.00-Uhr-B-Tickets nahezu voll Stadt/infra zugutekommen.

 

 

Alle anderen Zeitkarten

Alle anderen Zeitkarten sollen mit 15 € je Monat bezuschusst werden.

 

 

Ob der Haushaltsansatz ausreicht, muss sich erst zeigen. Knapp 10.000 Personen in Fürth sind potentiell berechtigt, den Fürth-Pass zu erwerben.1500 besitzen ihn bereits. Die Anzahl der Fürth-Pass-Besitzer*innen stieg vor Jahren auf einmal sprunghaft als die Zuschüsse für ÖPNV-Zeitkarten eingeführt wurden. Ggf. muss unterjährig nachgesteuert werden. Dies muss 2 Jahre evaluiert werden, um möglicherweise nachzujustieren in die eine oder andere Richtung.

 

Finanzierung:

 

Finanzielle Auswirkungen

jährliche Folgelasten

 

 

nein

ja

Gesamtkosten

     

 

nein

 

ja

     

Veranschlagung im Haushalt

 

 

nein

ja

Hst.      

Budget-Nr.      

im

 

Vwhh

 

Vmhh

wenn nein, Deckungsvorschlag: